News

Vorarlberg: Pirat Nic - Bewerbung für den Landesvorstand, ELV, ALR

Von Savage vor mehr als 4 Jahren hinzugefügt

Bewerbung Nic

Hiermit bewerbe ich mich "Nicolai 'Nic' Lümbacher für nachfolgende Funktionen:
Landesvorstand (LV) und Erweiterter Landesvorstand (ELV)
Familienstand: Ledig
Wohnort: Klaus in Vorarlberg
Ausbildung: Ausgebildeter Werbetechniker und auch in diesem tätig
Hobbies: Surfen(Wellenreiten), Longboarding
Soziales: Ausgebildeter Aktiver Rettungssanitäter beim Arbeiter Samariterbund Österreich Landesverband Vlbg.
Politik: Bereits in Jugendjahren stark an Politik interessiert aber immer schon ein "anders Denker" und somit nie Politisch aktiv da keine Organisation passend für mich erschien
Seit 19. Jänner 2013 ELV der LO VLBG der Piratenpartei Österreich
Ziele: Kurz und bündig: ändern

Ahoi Nic

Vorarlberg: Pirat Dietmar - Bewerbung für den Landesvorstand, ELV, ALR

Von Savage vor mehr als 4 Jahren hinzugefügt

Hiermit bewerbe ich mich Dietmar "Pirat-Dietmar" Geiger zum
Landesvorstand (LV), Abgesandte zum Länderrat (ALR) und
Landesgeschäftsführung (LGF) der Vorarlberger Piratenpartei.
Familienstand: Verheiratet, drei erwachsene Kinder und vier
Enkelkinder .
Ausbidung/Ausgeübt:Installateurmeister, Flugloze (für Helekopter
Lastentransporte), Verkehssignalanlagentechniker Berufskraftfahrer.
Pensionist: seit vier Jahren
Hobby: Radfahren ,Wandern, Reisen, Amateurfunker.
Soziales: Team Österreich. Einfach dort wo Menschen Hife benötigen.
Politik: In den jungen Jahren war ich Ersatz als Gemeinderat. Politik mit Vorgaben war nicht meine Sache somit war dies ein kurzes Gastspiel.
Die Piraten! Der politische Hafen für mich. "Piratenkodex" und "Piraten Grundwerte" da finde ich meine politische Einstellung.
Seit 2012-05-12 bin ich Mitglied bei den Piraten. Ich will Korruption, Freunderlwirtschaft, Hinterzimmer Politik, Steuergeldmissbrauch bekämpfen. Nicht gläserne Bürger sind mein Ziel sondern transparente Politik und Machtstrukturen. Ich möchte Alternativen zu unseren Wachstumswahn umsetzen, damit nachfolgende Genarationen ihr Leben nicht als Fluch sehen.
Nach dem ich meine Erfahrung als Erweiterter LV und jetzt als
einfaches Mitglied und LGV- Organisator sammeln durfte. Möchte ich mich für die Funktion des LV, ALR und LGF bewerben.
Sollte ich als Organ angenommen werden ist es mir auch ein Anliegen mit Organen eine gediegene Zusammenarbeit anzudienen.

ahoi pirat-dietmar

Vorarlberg: Savage - Bewerbung für den Landesvorstand, ELV, ALR

Von Savage vor mehr als 4 Jahren hinzugefügt

https://forum.piratenpartei.at/thread-4517.html

Hiermit bewerbe ich mich "Friedrich - Savage - Gsellmann" für die nachfolgenden Funktionen:
Landesvorstand (LV), Erweiterter Landesvorstand (ELV) Abgesandter zum Länderrat (ALR) der LO-Vorarlberg, Piratenpartei Österreich.
Familienstand: Ledig, Single
Wohnort: 1963 in Lustenau geboren und aufgewachsen, lebte zeitweise in Bregenz und Dornbirn, seit 1997 wohne ich wieder in Bregenz
Ausbildung: Hauptschule, Fachschule für Elektrotechnik (HTL-Bregenz), Betriebselektriker (metallverarbeitenden Industrie), seit 1992 bei der ÖBB im Fernmeldetechnischen Bereich tätig.
Hobbies: Filme, Musik, Bücher, Fotografie, Aikido, (25 J. - derzeit Trainer, Obmann. ehem. Obm.Stv., Kassier, ), Ego-Shooter (15 Jahre - Clanleben), und Geschichts.-, Wissenschaft.-, Technik.-, Philosophie.- und Psychologieinteresse.
Fernreisen: 2xTunesien, Singapur, Hongkong, China, Bali, Australien, Thailand, USA
Soziales: Selbsthilfegruppe ( 15 J., seit ca. 12. J. Kontaktperson, Gruppensprecher)
Politik: 20 Jahre Information über herkömmliche Informationsmedien + ca. 15 Jahre zusätzliche Sozialisierung und Wissenserlangung durch und über das Internet.
Konservatives, rückwärtsgerichtete Herrschaftsdenken und Strukturen, globalisierte Ausbeutung und die Degradierung des Menschen zum Ding erzeugt Widerstand. Als dann das Internet als das größte schrankenlose (mit Einschränkungen), menschenverbindende, gemeinsam Netz, immer mehr von Konzernen, Wirtschaft und Politik missbraucht, defakto immer mehr zu einer Ausbeutungs,- Überwachungs.- und Manipulationsmaschine umfunktioniert wurde - musste ich meine nur Zuschauer, Konsument und Kritiker bzw. "Besserwisser"-Rollen runterschrauben und endlich aktiv werden.
Ich bin jetzt schon seit 3 Jahre bei den Piraten - März 2011 Gemeinderatswahl - war bei jeder Vorarlberger Piratenaktion dabei - Mithilfe als Wahlhelfer (Neugründung Mai. 2011) - Fotograf und Mithilfe ( 1. LPT 2012) - Dez. 2012 zum Landesschiedsrichter gewählt - Aktives Wahlrecht nutzend ( 2. LGV, Jän. 2013) - auf der BGV in Kärnten ( Feb. 2013) - 28. Febr. 2013, Einberufung und Mitorganisator der 3.LGV am 28.April 2013 und aufmerksamer Verfolger fast aller Piratenaktivitäten.
Ziele: Die Wurzeln, die Konzepte, die Arbeitsweise und Ziele der Piratenpartei kommen mir sehr entgegen. Ich will weiter meinen Teil dazu beitragen "Piratische Politik" zum Wohle Aller in die Bevölkerung zu tragen.
Ahoi Savage

Vorarlberg: Information zur Akkredierung 3.LPT am 28.04.13

Von Savage vor mehr als 4 Jahren hinzugefügt

Jede Person, welche die Einzahlung des Mitgliedsbeitrages bei der Piratenpartei Österreichs nachweisen kann und
bereits 4 Wochen vor der Generalversammlung akzeptiertes Mitglied (Stichtag 30.03.2013, 24 Uhr),
kann sich zur Landesgeneralversammlung (Landesparteitag) akkreditieren lassen.

Wenn eine Person bis 1 Woche vorher akzeptiertes Mitglied geworden ist, dann kann sie sich provisorisch akkreditieren lassen.

Die bereits akkreditierten Mitglieder entscheiden über die Zulassung der provisorisch akkreditierten Mitglieder.
Einzahlungsbeleg und Ausweis nicht vergessen!
Die Bezahlung des offenen Mitgliedsbeitrages kann auch bei der Akkreditierung in bar erfolgen.

Vorarlberg: Piratenpartei Salzburg

Von Savage vor mehr als 4 Jahren hinzugefügt

Das ist in Salzburg Bedingung, um als Gruppierung bei einer Landtagswahl antreten zu können. Für die Wahl am 5. Mai ist Eile geboten, denn letzter Einreichtermin ist der 27. März.a
Für die Piraten sind die Unterschriften eine große Hürde. „In den Gebirgsgauen ist das für uns sehr schwierig, besonders im Lungau, dem einwohnermäßig kleinsten Bezirk“, sagt Wolfgang Bauer, Sprecher der Piraten.

Vorarlberg: Unterstütungsanfrage für Salzburger Piraten von Salsabor

Von Savage vor mehr als 4 Jahren hinzugefügt

11. März - Savage, Anruf von Salsabor (17:30 Uhr)- bitte um Unterstützung für die Piraten in Salzburg - http://salsabor.at/ - Bitte alle Kanäle nutzen um möglichst viel Unterstützungserklärung zu sammeln / erreichen. Information wie wir physisch die Salzburger bei der Wahl unterstützen können folgen.

V-Organisation LGV 2013-1: Ergebnisse der LGV am 19.01.13

Von serdi vor fast 5 Jahren hinzugefügt

19.Wahl* LV*:
Ergebnis:
1) (35 Punkte) Andreas Driessler
2) (33 Punkte) Manfred Mottl
3) (27 Punkte) Amandus Riedl.
Nicolai Lümbacher (25 Punkte) ist auf Platz vier und Nachrücker.

20.Wahl ELV:
Ergebnis:
Larissa Cernenschek und Nicolai Lümbacher wurden beide mit jeweils nur einer Gegenstimme in den ELV gewählt.

21.Wahl Landesliste:
Ergebnis:
1) Andreas Driessler (42 Punkte)
2) Manfred Mottl (37 Punkte, nach Stichwahl)
3) Amandus Riedl (37 Punkte, nach Stichwahl)
4) Larissa Cernenschek (34 Punkte)
5) Nicolai Lümbacher (30 Punkte)

22.*Regionalliste*:
Ergebnis: 8A
1) Andreas Driessler (25 Punkte)
2) Amandus Riedl (22 Punkte)
3) Manfred Mottl (19 Punkte)
Ergebniss:*8B*
1)Nicolai Lümbacher

V-Organisation LGV 2013-1: LGV 19.01.13 Protokoll (live Pad)

Von serdi vor fast 5 Jahren hinzugefügt

V-Organisation LGV 2013-1: Änderung Mitgliedsbeitrag für ein Monat :1,-

Von serdi vor fast 5 Jahren hinzugefügt

V-Organisation LGV 2013-1: Information zum Wahlverfahren

Von serdi vor fast 5 Jahren hinzugefügt

Jedes stimmberechtigte Mitglied erhält einen Stimmzettel und kann in den vorgesehenen Feldern Kandidaten mit Wahlpunkten versehen.
Die Wahlpunkte von 1 bis zur Anzahl, der bei dieser Wahl antretenden Kandidaten, müssen auf die Kandidaten ohne Doppelung und Auslassung verteilt werden. Stimmzettel ohne eine entsprechende Verteilung von Wahlpunkten sind ungültig. Gewählt sind die Kandidaten mit der höchsten Zahl an Wahlpunkten. Bei Punktegleichstand entscheidet die höhere Anzahl der Stimmzettel mit den maximalen Wahlpunkten. Ist auch diese gleich, so gibt es eine einfache Stichwahl, die der Kandidat gewinnt, der mehr Stimmen hat. Bringt auch diese keine Entscheidung, so hat der Wahlleiter diese per Losentscheid herbeizuführen.

Entsprechend der in der GO festgelegten Mitgliederzahl eines Organes, ergiben sich aus der Reihenfolge die gewählten Mitglieder des Organes.
Die nicht zum Mitglied eines Organes gewählten Kandidaten sind 'Nachrücker'. Diese kommen entsprechend der Reihenfolge des Wahlergebnisses zum Zug, wenn ein Mitglied eines Organes ersetzt werden muss.

1 2 3 Weiter »

Auch abrufbar als: Atom